Besucher seit Juni 2012 : 43087

Victor von Aveyron, Hund!
Schauspiel mit Puppe

 

6. - 9. November 2014
Aula im Milchhof, Berlin-Mitte

 

 

© weltempfänger-berlin

 

Termine: 6. / 7. / 8. / 9. 11. 2014 (Donnerstag bis Sonntag)
Beginn: 20 Uhr, Sonntag 21 Uhr Abendkasse eine Stunde vor Einlass
Karten an der Abendkasse oder per Reservierung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Eintritt: 8 Euro, ermäßigte Preise für Studierende in Gruppen
Ort: Milchhof Berlin, Schwedter Straße 232
U-Bahn: Bernauer Straße, Rosenthaler Platz | Tram: 12, M1, Haltestelle Schwedter Straße

 

Frankreich 1797: Der Pariser Arzt Jean Itard führt mit dem "Wolfjungen" Victor von Aveyron ein Zivilisierungsexperiment durch, mit dem Ziel, ihn wieder in die Gesellschaft einzuführen. Ein Spiel mit Puppe und Menschen auf der un/sichtbaren Grenze zwischen Kultur und Natur.

 

Sie befanden, dass er ein Idiot sei. Das war zu der Zeit ein medizinischer Begriff.
Eher Pflanze denn Tier.

 

Das Zivilisierungsexperiment Victor von Aveyron, Hund! ereignet sich in der postrevolutionären Wissenschaftscommunity Frankreichs. In einem südfranzösischen Tal bei Aveyron wird ein 8-jähriger Junge aufgegriffen, der auf sich allein gestellt und verwahrlost im Wald gelebt hat. Der junge Arzt Jean Itard glaubt an kulturelle und nicht an biologische Ursachen für das Verhalten des „Wolfjungen“ und hofft, ihn wieder in die Gesellschaft integrieren zu können. Doch wo verläuft sie, die un/sichtbare Grenze zwischen Kultur und Natur?
Der Versuch ein Neugeborenes abgekoppelt von menschlichem Kontakt aufwachsen zu lassen, geistert schon lange durch die westliche Kultur- und Literaturgeschichte. Originalberichte, wissenschaftliche Veröffentlichungen und philosophische Abhandlungen sind in Victor von Aveyron, Hund! Ausgangspunkt für ein Spiel mit Puppe und Menschen.


© weltempfänger-berlin

 

 

Spiel: Ulrike Barchet, Esther Nicklas

Regie/Text: Regina Gyr
Produktionsleitung: Katharina Siemann

Puppenbau: Alexander Szallies
Eine weltempfänger-berlin Produktion

 

weltempfänger-berlin (Regina Gyr/ Ulrike Barchet) sampelt Schauspiel mit Figurentheater um gesellschaftlich relevante Themen an ortsspezifischen Spielorten ins Bewusstsein der teilnehmenden Zuschauer zu rücken. weltempfänger-berlin sucht sich bewusst Stoffe aus, bei denen der zentrale Charakter durch eine animierte Objektfigur dargestellt werden muss.

 

 

 

Website Security Testvulnerability scan
parasites scan